Vereinsgeschichte

Wie alles begann...

Am Dienstag, dem 22.12.1964, fand in der "Michael-Backhausen-Katakombe" die 1. Sitzung des SC-PARAFIN statt. Bei diesem Club handelte es sich um eine private Vereinigung die nie offiziell gemeldet war. Er bestand damals aus 17 Mitgliedern.

Am 31.07.1965, ein halbes Jahr später, fand in der Höllenklause bei Karlstift die Gründungsversammlung des "SKICLUB NORDWALD" statt.

1965/66 errichtete der SC Nordwald auf der so genannten Friedhofswiese in Karlstift einen Rucksacklift.

1966/67 wurde in Karlstift der erste Skilift im Waldviertel gebaut und in Betrieb genommen. Auch dieser Lift wurde vom SC Nordwald finanziert, später jedoch an das Waldgut Pfleiderer verkauft.

1966 wurden die ersten Lehrwarte vom Verein zur Ausbildung geschickt um Skikurse an- bieten zu können. Die Skikurse werden bis zum heutigen Tag von den Waldviertlern mit Begeisterung angenommen.

1967 hatte der SC Nordwald 1000 Mitglieder.

Seit Herbst 1970 wird ein "Schüler -u. Jugendrennkader alpin" angeboten um den Jugendlichen eine Grundbasis für den Skirennsport zu bieten.

1971 wurden die Skigymnastikkurse zur konditionellen Vorbereitung auf die Skisaison eingeführt.

1999/2000 wurde das Vereinshaus in Harmanschlag gebaut.

Derzeit hat der SC Nordwald etwa 600 Mitglieder und ist somit einer der größten Vereine im Waldviertel.