Niederösterreichs Biathlon-Trio schreibt Geschichte

14.02.2012

Zweimal Gold und einmal Bronze bei den ÖM in Eisenerz

Am Samstag den 11.02. fand die Österreichische Meisterschaft im Einzel in Eisenerz statt. Dieser Bewerb ist die schwierigste Disziplin im Biathlon und besteht aus den längsten Strecken und vier Schießeinlagen, wobei es für jeden Fehler 1 Minute Strafe gibt die zur Laufzeit hinzugerechnet wird. Bei allen anderen Biathlonbewerben ist eine Strafrunde für jeden Schießfehler, ca. 25 Sekunden, zu absolvieren. Unsere Athleten starteten in drei verschiedenen Klassen und erreichten folgende Ergebnisse.
Thomas HAUMER, Jhg 1992, Gr.-Reichenbach, startete bei den Junioren und konnte aufgrund einer tollen Laufleistung und der weitaus besten Schussleistung (nur zwei Fehler) bei kaltem Wetter aber besten Loipenverhältnissen die GOLDMEDAILLE erringen. Da er nach langer Zeit wieder einmal gesund antreten konnte zeigte er auf welche tolle Leistung zu bringen er imstande ist.
Thorsten BISCHOF, Jhg 1994, Dietmanns/Traunstein, startet in der Jugendklasse II. Bei Thorsten gilt das gleiche wie bei Thomas, auch er hat nur zwei Schießfehler und eine hervorragende Laufleistung die ihm die GOLDMEDAILLE bescherte. Nachdem Thorsten bei den YOG in Seefeld am Start war hat er sich auch für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Thorsten wird am kommenden Mittwoch nach Kontiolahti, FIN abreisen und dort wahrscheinlich alle Bewerbe absolvieren dürfen. Ich bin überzeugt dass er auch dort unter den Besten aufscheinen wird.
Thomas ELSIGAN, Jhg 1996, Zwettl, startet in der Jugendklasse I. In dieser Klasse waren die Schießergebnisse eher durchschnittlich. Thomas hatte sechs Fehler womit er mit 3 weiteren Athleten das beste Schiessergebnis erreichte. Zusammen mit seiner tollen Laufleistung konnte er die BRONZEMEDAILLE erreichen.
Erwähnenswert ist dass unsere Athleten in allen drei Klassen der jüngste Jahrgang sind und daher ihre, um ein Jahr älteren, Kollegen eindeutig beherrscht haben.
Am Sonntag kam ein Sprint zur Durchführung. Thomas HAUMER Konnte wieder einen Sieg einfahren. Thorsten Bischof und Thomas Elsigan landeten im guten Mittelfeld und rundeten ihre Gesamtleistung sehr erfolgreich ab.
Nach der JugendWM haben die drei Athleten noch zwei Regionalcups und zwei Bewerbe, Österr. Meisterschaften, in Hochfilzen zu bestreiten. Wir hoffen dass wir eine der erfolgreichsten Saisonen absolvieren werden.

Mit herzlichen Dank für die Berichterstattung über das Biathlongeschehen in Niederösterreich
Franz Stark

 

Foto: BISCHOF, ELSIGAN, HAUMER

tl_files/scnw/images/RIMG0045.JPG

KIDDY Race II in Kirchbach

12.02.2012

Nicht weniger als 16 Nachwuchsläufer des SC Nordwald nahmen am Sonntag daran teil. Es gab dabei 5 Klassensiege für den SC Nordwald: Sebesta Roman - Kinder 1 m, Anderl Lena - Kinder 2 w, Körner Viktoria - Schüler 2w, Bauer Maximillian - Schüler 2m und Eichler Manuel - Jugend 1m mit Tagesbestzeit. Podestplätze erreichten: Rohrweck Lorenz - 3. Ki 1m, Preiss Anna und Jadalla Julia 2. bzw 3. Ki 2w, Köfinger Alexander 2. Ki 3m, Eichler Fabian und Winter Viktor 2. bzw. 3. Schüler 1m und Julian Köfinger Schüler 2 m. Nicht in die Podestränge kamen Kitzler Sara und Preiss Michaela mit den Rängen 4 und 5 bei den Kinder 2w., Kirchner Christoph und Prinz Gabriel mit den Plätzen 4 und 5 bei den Kindern 2 m.

ARS Austrian Race Series in Turnau / Stmk

12.02.2012

Am Freitag fanden 2 ÖSV Punkterennen RTL statt. Es nahmen 3 Läufer vom SC Nordwald teil: Christian Polt, Stefan Winter und Markus Kraus. Im 1. RTL fielen alle 3 aus. Im 2. RTL erreichte Christian Polt mit einem 5. Platz die besten Punkte seiner Rennläuferkarriere (31,23) - somit die besten Punkte, die je ein Läufer des SC Nordwald bei einem ÖSV Rennen schaffte. Stefan Winter wurde im 2. RTL 28.
Markus Kraus sah auch in diesem RTL nicht das Ziel.

Am Samstag fanden 2 ÖSV Slaloms statt: Mit denselben Nordwaldläufern am Start gab es folgende Ergebnisse:
Turnau Slalom 1. Rennen: Polt 10. Platz, Winter 21. Platz und Kraus 27. Platz. Slalom 2. Rennen: Polt 8. Platz, Winter 20. Platz und Kraus 24. Platz. Alle 3 Läufer werden in der Herren I Klasse gewertet.